Warmwasser durch Sonnenenergie

Jeder Hausbesitzer weiß, wie hoch die Kosten für Heizung und Warmwasser am Ende des Jahres werden können. Hauptsächlich brauchen wir sie im Winter aber auch im Sommer, ist die Heizung an kühleren Sommertagen ab und zu nötig. Warmwasser brauchen wir sogar das ganze Jahr über in etwa den gleichen Mengen. Zwar duschen viele im Sommer lieber etwas kühler, aber dennoch nie ganz kalt. Das heißt also, dass wir jedes Mal Energie verbrauchen, was sich selbstverständlich auf die Heizkostenabrechnung auswirkt. Besonders in den letzten Jahren wurden deswegen sogenannte Solaranlagen bei den Verbrauchern immer beliebter. Diese nutzen die Sonnenenergie, um Warmwasser zu erzeugen, ganz ohne Heizöl.

Das Anbringen einer solchen Anlage auf dem eigenen Hausdach wird sogar staatlich subventioniert, ist also eine echte Alternative zum klassischen Heizöl, dessen Preis oft starken Schwankungen unterliegt. Durch die Technik kann ein sonniger Tag perfekt dazu genutzt werden um Energie zu speichern. diese wird anschließend zum Erhitzen des Wasserspeichers verwendet und man kann beispielsweise ein heißes, entspannendes Bad nehmen. Die Installierung der Solaranlage an sich ist ebenfalls kein großer Aufwand. Als Laie sollte man aber lieber Profis ans Werk lassen. Ist man etwas erfahren und weiß was zu tun ist, kann man die Arbeit aber auch selbst in die Hand nehmen. Am einfachsten ist es eine Art Arbeitsbühne zu mieten, beispielsweise bei Firmen wie Systemlift (http://www.systemlift.de/). Hier hat man im Gegensatz zu einer wackeligen Leiter, einen festen Stand und kann die Solarplatten gleich mit nach oben transportieren. Ist die Anlage erst einmal angeschlossen, kann das Energietanken auch schon beginnen. Natürlich kann es vorkommen, dass man an schlechten Tagen bzw. Wochen auf Heizöl zurückgreifen muss, denn die Anlage funktioniert schließlich nur mit Sonnenlicht. Allerdings kann man mit Sonnenenergie deutlich mehr Kosten sparen, denn insgesamt verbraucht man im Schnitt viel weniger von dem teuren Heizöl als zuvor. Zudem ist diese Heiztechnik auch um einiges umweltfreundlicher und nachhaltiger. Wer also kostengünstiger und auch umweltbewusster leben möchte, für den könnte eine Solaranlage genau die richtige Entscheidung sein.