Wasser für Alle

Wasser, das flüssige Gold ist in vielen Teilen der Erde absolute Mangelware. Die Trinkwasserreserven sind knapp, Millionen Menschen haben keinen Zugang zu sauberem Wasser. Mit dem Einsatz einer Trinkwasseraufbereitungs-Anlage die unter Anderem mit einer Kugelbuchse ausgestattet ist, kann die Situation verbessert werden.
Seit dem 28. Juli 2010 gilt Wasser als Menschenrecht. In der UN-Vollversammlung wurde der Antrag von Bolivien ohne Gegenstimme angenommen. Ecuador und Südafrika haben das Recht auf Zugang zu sauberem Trinkwasser im Nachgang in ihre Verfassung aufgenommen.
Wasserknappheit ist ein globales Problem, welches die ärmsten Länder am härtesten trifft. Nachdem nur etwa 0,3% der weltweiten Vorräte als Trinkwasser nutzbar sind ist jeder Mensch angehalten, sorgsam, respektvoll und sparsam damit umzugehen. Die größten Vorräte werden aber nicht in privaten Haushalten verbraucht sondern in der Industrie und Landwirtschaft. Für den Reifungsprozess einer Orange benötigt man 50 Liter Wasser. Die größte „Wassersünde“ ist aber Rindfleisch: Für ein Kilo werden 14.000 Liter Wasser benötigt.
Vegetarier werden? Das ist nicht nötig. Wichtig ist, wo das Rind herkommt. Ist die Zucht in einem wasserarmen Land aufgebaut, hat diese eine viel fatalere Wirkung als in einem wasserreichen Land wie z.b. in Deutschland. Mitdenken beim Einkauf ist also angesagt.
Trinkwasseraufbereitung wird also immer wichtiger, eine nahende Wasserkrise ist abzusehen. Entsprechende Technologien, zum Beispiel durch Umkehrosmose Anlagen, ausgestattet mit einer Kugelbuchse gibt es bereits. Die Zugänglichkeit für Alle muss weiter ausgebaut werden.
Zwar heißt unsere Erde auch „blauer Planet“, weil über 2/3 der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind, dieses Wasser ist aber nicht genießbar, nachdem der Salzanteil zu hoch ist. Technologien, die dieses Wasser in Trinkwasser umwandeln können, gibt es viele. Noch kann nicht allen Menschen geholfen werden, aber die Möglichkeiten steigen stetig.
Bedenken Sie dennoch: Jeder Tropfen den Sie verwenden, fehlt woanders. Positiver Vorteil für Sie beim Sparen: Sie sparen bares Geld.